+++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

aktuelle Projekte 19/20

Das Schuljahr hat begonnen!

 

Wir begrüßen alle Schüler und Schülerinnen sowie Lehrer und Lehrerinnen im Schuljahr 2019/20 und wünschen euch ein erfolgreiches Jahr!

 

Begonnen haben wir mit unseren traditionellen Startertagen. Die einzelnen Klassen und Klassenlehrer verbrachten die ersten drei Tage zusammen und hatten Gelegenheit ihre Klassenzimmer einzurichten, Methoden zu trainieren oder den Klassenzusammenhalt bei einem Ausflug zu stärken. 

 

Ganz besonders aufgeregt waren natürlich unsere Erstklässler, die ihre allerersten Schultage bei uns verbrachten. Sie lernten in diesen Tagen beispielsweise unsere Schule kennen, waren im Grünen Klassenzimmer oder absolvierten die Busschule.

 

Wir freuen uns auf ein tolles Schuljahr mit vielen aufregenden Erlebnissen!

 

 

Busschule für unsere Schulanfänger

 

In den ersten Tagen und Wochen ist die Verkehrserziehung ein ganz besonders wichtiges Thema für unsere ersten Klassen. Im Rahmen des Sachunterrichts werden diese Themen besprochen, aber auch in Zusammenarbeit mit Polizei und Verkehrsbetriebe erfolgt die Schulung der Schülerinnen und Schüler zum sicheren Verhalten im und am Bus. Die Kinder erlebten dabei viele interessante Vorführungen und Experimente mit dem Bus und erfuhren eine Menge wissenswerte Dinge zum Busfahren. Vielen Dank an alle Beteiligten für diese spannenden, lehrreichen Stunden!

 

Klasse 2a besucht den Bauernhof der Familie Ortlieb

 

 

In den Startertagen wurde die Klasse 2a von Herrn Ortlieb mit dem Traktor und einem bunt geschmücktem Wagen an der Schule abgeholt. Es ging nach Sarnow. Unterwegs lernten die Kinder Pflanzen kennen, die der Bauer auf deinen Feldern anbaut. 

Auf dem Hof angekommen, konnten wir viele Tiere kennenlernen und auch selbst füttern. Später ging es auf ein Kartoffelfeld. Hier durfte jedes Kind seine eigenen Kartoffeln ernten und auch mit nach Hause nehmen. Nach einem leckeren Mittagessen im Stroh ging es langsam wieder zurück zur Schule. Wir bedanken uns herzlich für diesen spannenden und unvergesslichen Tag! Wir kommen gern wieder. 

 

Startertage in der Klasse Flex B

Im Rahmen unserer Startertage besprachen die Kinder der Klasse Flex B wie die Zubereitung eines gesunden Frühstücks die Klassengemeinschaft stärken kann. Dazu brachten die Kinder Obst, Gemüse, Brot und Milchprodukte mit in die Schule. Gemeinsam machten sich alle Kinder daran, ein Buffet herzurichten. Sie schälten Gemüse, teilten Obst in mundgerechte Stücke und deckten ihre Gruppentische. Mit viel Freude entstand ein üppiges Buffet. Anschließend frühstückten alle gemeinsam. Wir danken allen Eltern, die uns dies ermöglicht haben. Jeden Morgen begutachten wir die Brotbüchsen aller Kinder und sie erziehen sich so gegenseitig zu einer gesunden Lebensweise.


 

Unsere Schule heißt Friedrich Ludwig Jahn. Warum trägt sie diesen Namen und wer war Jahn? Diese Frage stellten sich am Beginn des Schuljahres die Schüler der Klasse Flex B. Dazu lasen die Kinder der 2. Klasse der 1. Klasse den Lebenslauf von F.-L. Jahn vor und Frau Wolff erklärte, warum er oft auch "Turnvater Jahn" genannt wird. Dazu recherchierten die Kinder auch im Internet. Die Zweitklässer wussten bereits, dass wir in Pritzwalk auch ein Jahn-Denkmal haben. So machten wir uns am nächsten Tag auf den Weg, dieses aufzusuchen. Im Blumenladen kaufen wir noch eine Blume, um sie am Denkmal abzulegen. Im Park angekommen machten die Kinder im Sinne von F.-L. Jahn mit Frau Schwarz einige "Leibesübungen", wie sie damals genannt wurden. Die Kinder hatten viel Freude daran.

 

 

Herbstmarkt

 

Alljährlich findet an unserer Schule ein Herbstbasar, initiiert vom Förderverein der Schule, auf dem Pritzwalker Wochenmarkt statt. Dazu werden alle Kinder, ihre Eltern und Großeltern einige Wochen zuvor aufgefordert Obst, Gemüse, Blumen, Marmeladen, Nüsse, Blumen und andere gärtnerische Produkte zu sammeln und am "Basartag" mit in die Schule zu bringen. Am 4.9.2019 war es soweit. Viele Kinder brachten am Morgen ihre Produkte mit in die Schule. So konnten die Hausmeister, die zuvor den Stand hergerichtet hatten das viele Obst, Gemüse und die anderen Produkte zum Markt transportieren. Die Stadt Pritzwalk sicherte uns Hilfe zu und die Absprache mit dem Wochenmarktleiter war getroffen. Eltern  und Mitglieder des Fördervereins übernahmen den Verkauf. Wir sind auch in diesem Jahr dankbar für die vielen Zugaben und Spenden. So konnten wir dem Fördervereinskonto 664,41Euro gutschreiben. Dieses Geld wird wieder allen Kindern unserer Schule zugeführt. So erhalten die 1. und 2. Klassen Zuwendungen für ihre Theaterfahrt nach Wittenberge, die 5. und 6. Klassen für ihre Musicalfahrten nach Hamburg und Berlin sowie die 3. und 4. Klassen für Projektfahrten.

Im Namen des Fördervereins danke ich auf diesem Wege dem Marktleiter, den Hausmeistern den Eltern und den Verkäufern und allen , die auch am  Gelingen des Herbstbasars Anteil hatten.

 

Simone Wolff- Vorstandsvorsitzende des Fördervereins der F.-L. Jahn Grundschule Pritzwalk

 

 

 

 

 

Die 6.Klassen besuchen den Bürgermeister

 

In der Woche vom 9.9. bis 13.9. besuchten die Schülerinnen und Schüler der 6.Klassen den Bürgermeister zu einer Fragestunde. Im großen Tagungssaal wurden wir mit kleinen Leckereien empfangen. Herr Dr. Thiel beantwortete alle interessanten Fragen zu seiner Arbeit als Bürgermeister. Es war spannend zu erfahren, was er schon alles verändert hat und was er zukünftig noch ändern möchte.

Wir möchten uns noch einmal herzlich für die Zeit und Mühe bedanken.

 

 

 

Potsdamfahrt der 4.Klassen 

 

Im Rahmen des Sachunterrichts entwickelte sich in den letzten Jahren eine neue Tradition - die Potsdamfahrt. 

Nachdem alle wichtigen Themen zu unserer Landeshauptstadt im Unterricht vorbereitet waren, ging es im September auf nach Potsdam. 

Neben einer Stadtrundfahrt mit Blick in die verschiedenen Stadtviertel und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten, besuchten die Kinder das Schloss Sanssouci. Zum Abschluss des Tages besuchten die Schülerinnen und Schüler die Biosphäre.

 

 

 

 

 

Igelprojekt in den 2.Klassen

 

Am 20. September gab es überraschenden Besuch  - zwei kleine Igel, begleitet von Frau Grabbert,  besuchten die zweiten Klassen. Die Kinder konnten Fragen stellen und viel über den Igel erfahren. Anschließend war Zeit für ein paar "Kuscheleinheiten".

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Grabbert.

 

An einem weiteren Tag arbeiteten die Schüler intensiv an einer Igelwerkstatt.

 

 

 

Prignitztour der 3. Klassen 

 

Im Sachunterricht der 3.Klasse steht das Kennenlernen des Heimatkreises auf dem Plan. Die Schülerinnen und Schüler lernen wichtige Orte der Prignitz kennen und sprechen über zentrale Plätze, Gebäude und Sehenswürdigkeiten. Am Ende der Unterrichtseinheit brechen die Kinder zu einer Tour durch die Prignitz auf. Dabei besuchen sie viele verschiedene Städte und schauen sich wichtige Sehenswürdigkeiten an. 

In diesem Schuljahr machten sich die 3.Klassen im Oktober auf den Weg durch die Prignitz.

 

 

 

Musical Klasse 5 

 

Wie in jedem Schuljahr besuchten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse das Musical "König der Löwen" in Hamburg. Alle interessierten Kinder machten sich am 5.November zusammen mit vielen Begleitern auf den Weg. 

Die Schülerinnen und Schüler waren wieder einmal begeistert. Bühnenbild, Kostüme und die tolle Show waren ein spektakuläres Erlebnis. 

 

Wir möchten uns bei allen Begleitpersonen für die Unterstützung recht herzlich bedanken!

 

 

 

 

Musical Klasse 6 

 

 

Am 13. November machten sich die interessierten Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse auf den Weg nach Berlin.

Ihr Ziel - das Musical "Mama Mia". 

Die Geschichte war einigen Kindern bereist aus dem Musikunterricht bekannt. Mit stimmungsvollen, bekannten Liedern wurden die Kinder mitgerissen und waren begeistert von der Show. 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Eltern, die uns begleitet haben!

 

 

 

Vorlesetag am 15. November 2019

 

Wir waren beim größten Vorlese-Projekt in Deutschland - dem Vorlesetag - dabei.

Die Lehrer waren kreativ und haben sich vielfältige Aktionen einfallen lassen. So wurde von Schülern, Eltern, Lehrern und verschiedenen weiteren Gästen vorgelesen. Eine sportliche Atkion - ganz nach dem diesjährigen Motto "Sport und Bewegung" fand in den zweiten Klassen statt. Eine Zumbalehrerin las den Schülerinnen und Schülern vor und brachte sie im Anschluss zum Schwitzen. Ein tolles Projekt fand auch in der Klasse Flex A sowie einer dritten, vierten und fünften Klasse statt. Diese Klassen besuchten Pflegeheime und Tagespflegeeinrichtungen, um selbst vorzulesen. Außerdem besuchte eine vierte Klasse eine Lesung in der Bibliothek. Als weitere Vorleser durften wir die Prignitzer Autoren Olaf Waterstradt und Cornelia Wriedt sowie den Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke begrüßen. Aber auch unsere großen Schüler wurden zu Vorlesern. Einige Schüler lasen unseren Erstklässlern vor, Eltern kamen in die Schule, um in den Klassen ihrer Kinder vorzulesen.

Wir danken allen Vorlesern und Vorleserinnen für diesen gelungenen Vorlesetag!

 

 

 

Theaterfahrt Klasse 1/2

 

Im Dezember starten alle Kinder der 1. und 2. Klasse mit dem Bus nach Wittenberge ins Kulturhaus. Dort sahen wir das Theaterstück "Das tapfere Schneiderlein". Das Stück wurde von vielen Liedern begleitet, die den Kindern sehr gefallen haben und zum Mitsingen animierten. 

Theater Klasse 4

 

Die Kinder der 4.Klassen besuchten in diesem Schuljahr das GRIPS Theater in Berlin. Dort sahen sie das Stück "Anton machts klar!". 

 

 

 

 

 

 

 

Apfelprojekt der ersten Klassen

 

Der Herbst neigt sich dem Ende zu. Doch einen sehr schönen Projekttag verbrachten die ersten Klassen zum Thema "Apfel" in der goldenen Jahreszeit. Auf unterschiedlichste Weise näherten sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema. Es wurden Apfelwaffeln gebacken, es wurde Apfelmus hergestellt, der Apfel im Jahreslauf betrachtet, mit Äpfeln gedruckt, Äpfel gemalt, gezählt und natürlich auch gegessen. Vielen Dank den helfenden Eltern für die Unterstützung an diesen Tagen!

 

Berliner Märchentage in der Bibliothek

 

Die 30. Berliner Märchentage waren im November zu Gast in Pritzwalk. Unter dem Motto "Märchen überwinden Grenzen" beteiligte sich die Pritzwalker Stadtbibliothek und lud unsere Schülerinnen und Schüler zu einer Lesung mit Alexander G. Schäfer ein. Dieser las russische Märchen, die den Kindern bis dahin fast völlig unbekannt waren. 

 

 

 

Märchenwoche in der 4b

 

Märchen und Weihnachten passen einfach wunderbar zusammen und so kam es, dass sich in der Woche vor Weihnachten in der Klasse 4b alles rund um Märchen drehte.

Die Schülerinnen und Schüler näherten sich dem Thema auf unterschiedlichste Weise: Sie lasen, schrieben, bastelten, hörten und sahen Märchen.

Ein Besuch mit einer märchenhaften Lesung am Kamin in der Stadtbibliothek rundete die Themenwoche ab.

 

 

 

Unser großes Weihnachtssingen!

 

Ganz traditionell fand zum Abschluss des Jahres unser großes Weihnachtssingen in der Turnhalle statt. Alle Klassen haben einen Beitrag vorbereitet und alle staunten, was unsere Schülerinnen und Schüler alles können außerhalb des Mathematik- oder Deutschunterrichts. Die Klassen studierten Tänze, Theaterstücke oder Lieder ein. Musikalisch gab es einige Höhepunkte wie z.B. den rockenden Weihnachtsmann oder Schülerinnen und Schüler, die auf ihren Instrumenten ihr Können zeigten.

Ein absolut gelungene Veranstaltung mit vielen rührenden Momenten!

Ein Fabelbuch entsteht

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b haben ihr eigens Falbbuch erstellt. Nachdem das Thema Fabeln im Unterricht behandelt wurde, haben die Schülerinnen und Schüler eigene Fabeln geschrieben. Schnell stand fest, dass diese weiter veröffentlicht werden sollten. Die Klasse schaffte es gemeinsam, ein kleines Fabelbuch mit ganz bezaubernden Geschichten zu gestalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank!

 

Die Kinder der Klasse 1b können jetzt mit einem Klassensatz Lärmschutzkopfhörern noch besser lernen und arbeiten! Die Elternvertreterin spendete gemeinsam mit ihrem Mann die Kopfhörer. Diese eignen sich besonders gut zum Lesen in der 1. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler nutzen die Kopfhörer aber auch in Stillarbeitsphasen.

Vielen Dank für diese tolle Überraschung!

 

 

Ein Märchenprogramm für das Seniorenzentrum Christophorus

 

Die Kinder der Klasse 2a hatten über die Weihnachtszeit viele Märchen lesen geübt, ein kleines Theaterstück einstudiert und auch im Musikunterricht einige märchenhafte Lieder gelernt. Mit diesem tollen und spannenden Programm überraschten sie dann die Bewohner des Seniorenzentrums. Alle hatten großen Spaß. Am Ende wurde es bei einem Quiz zu den vorgetragenen Märchen sogar richtig spannend. 

Wir möchten uns noch einmal herzlich für die kleine Aufmerksamkeit des Seniorenzentrums bedanken.

Märchennachmittag in der Klasse 2a

 

Die Kinder der Klasse 2a haben in kleinen Teams "Märchenkartons" gebastelt. Diese wollten sie natürlich den gespannten Eltern vorstellen. Dazu trafen sich alle zu einem gemütlichen Märchennachmittag in der Schule. Nachdem wir viele schöne Märchen präsentiert hatten, gab es eine kleine Stärkung, die die Eltern sehr liebevoll vorbereitet hatten. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Pritzwalk Helau!

 

Die ersten und zweiten Klassen unserer Schule feierten am Rosenmontag ausgelassen Fasching! Alle bereiteten ihre Räume vor, schmückten diese mit Luftschlangen und Luftballons und organisierten gesunde und süße Büffets.  Die Schülerinnen und Schüler bearbeiteten verschiedene Faschingsaufgaben, Rätsel und Knobeleien, tanzten und tobten ausgelassen in unserer Sporthalle. Alle Superhelden, Prinzessinen, Cowboys und Clowns hatte eine Menge Spaß!

 

Pritzwalk HELAU, HELAU, HELAU!

 

 

 

Prignitz Express vom 18.03.2020 

 

Wir möchten uns beim Rotary-Club und der Sparkasse ganz herzlich für die tollen Bücher bedanken.

Kleidung im Alten Rom

 

Im Gewi-Unterricht der 6. Klassen ging es in der letzten Zeit unter dem Thema "Stadt und städtische Vielfalt" um die Entwicklung des Römischen Reiches. Dabei untersuchten die Kinder auch, welche Kleidung damals getragen wurde. In kleinen Gruppen erarbeiteten sie kurze Modenschauen, für die die Kleidungsstücke teilweise selbst "geschneidert" wurden. Die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Hilfe Projekt

 

Im Sachunterricht sprachen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a über die wichtigen Grundlagen zum Thema 1.Hilfe. Zum Abschluss des Themas wurde dann praktisch geübt. 

Es war ein unheimlich spannender und sehr lehrreicher Tag, der den Kindern viel Freude bereitet hat. Vielen herzlichen Dank an Herrn Abel, der dieses Projekt ermöglichte!